Pfadistufe

 Alter

 10 - 14 Jahre

 Klasse

 5. - 8. Klasse

 Aktivitäten

 Jeden Samstag für ca. 3 Stunden

 Lager

 Pfi-La: 3 Tage Zeltlager über Pfingsten

 So-La: 2 Woche Zeltlager in den Sommerferien        

 Stufenverantwortlicher

 s. Organisation/ Abteilungsrat

 Einheiten

  Pegasus                Bäreried    

 

Die Pfadis führen zum jeweiligen Quartalsthema spannende Aktivitäten durch. Von "A" wie Albert Einstein, über "M" wie Mafia und "S" wie S.W.A.T., bis hin zu "Z" wie Zorro... der Fantasie der Leiter sind keine Grenzen gesetzt. So werden zum Beispiel Foto-OL's, Schmuggelspiele, Wettkämpfe, Nachtaktivitäten und Verfolgungsjagten organisiert. Die Pfadistüfeler sind vermehrt auch mit dem Velo unterwegs.

 

Der Skitag ist fest im Jahresprogramm verankert, genauso wie das zweitägige Bezirkstreffen. Aber auch Filmweekends erfreuen sich grösster Beliebtheit. Jeweils die ältesten Teilnehmer der Gruppe haben dazu die Gelegenheit, sich aktiv an der Programmgestaltung zu beteiligen und von Zeit zu Zeit mehr Verantwortung zu übernehmen.

 

 

Die Pfadis werden in die Pfaditechnik eingeführt. Zum Thema Samariter, Seilkunde, Kartenkunde und mehr, eignet man sich praktische Fähigkeiten an, die einem auch im Alltag von grossem Nutzen sind. Die Pfadistüfeler sind somit auch in der Lage, während den Zeltlagern richtige Dörfer aus Seilen und Militärblachen zu errichten. Das Aufenthalts- und Küchenzelt, sowie die Latrine, das Lagertor, die Dusche und manchmal sogar eine Sauna gehören zum Inventar.

 

Bei der Pfadistufe wird der Pfadiname noch einmal gewechselt, sowie Mitglieder, die noch nicht getauft wurden, ihren festen Pfadinamen erhalten.

 

Die Pfadis sind in zwei Gruppen eingeteilt. Die Jungs gehören dem Stamm Bäreried an, die Mädchen dem Trupp Pegasus.